Eisenbahn Förderverein Westsachsen Ostthüringen EFWO "Friedrich List" e. V.

Herzlich Willkommen

22. April 2018   |   Pfingsten 2018 auf der Werdauer Waldbahn

Pfingstsonderfahrten für den Erhalt der Werdauer Waldeisenbahnstrecke - vom 19. bis 21. Mai 2018

Liebe Freunde der Werdauer Waldeisenbahnstrecke,
anbei ist der aktuelle Fahrplanentwurf für den Saisonauftakt zu Pfingsten 2018 auf der Werdauer Waldeisenbahn beigefügt. Es ist ein dreitägiger Fahrbetrieb vom 19. bis 21. Mai 2018 vorgesehen.
An allen drei Tagen wird der Schienentrabi mit Beiwagen vom Gleis- und Signalbau Uwe Dietrich aus Werdau zum Einsatz gelangen. Zur Verstärkung wird am 20. und 21. Mai 2018 Toni Naumann vom Eisenbahnverein Hartmannsdorf e.V. mit der Piroschka einen weiteren Fahrplantakt besetzen.
Gefahren wird zwischen den Bahnstationen Werdau/West und Seelingstädt. Unterwegshalte sind Langenbernsdorf, Teichwolframsdorf, Trünzig und Chursdorf. Zusätzlich wird ein weiterer Haltepunkt am Kilometer 3,3 Leubnitz Forst nähe Bahnübergang eingerichtet werden.

Reservierungsanfragen können an die E-Mail-Adresse efwo.friedrichlist@googlemail.com gesendet werden.

Bis zu den Sonderfahrten ist wieder viel Vorbereitungsarbeit an der Strecke notwendig. Wer uns hierbei unterstützen möchte richtet sich bitte gleichfalls an die obige E-Mail-Adresse.

20180519-21 EFWO-Pfingsten




27. März 2018   |   Gesamtmitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen

Die Gesamtmitgliederversammlung des Eisenbahnfördervereins EFWO „Friedrich List“ e. V. hat am 24. März 2018 einen neuen Vereinsvorstand gewählt.

    Der neue Vereinsvorsitzende ist Uwe Adamczyk,
    Geschäftsführer André Ackermann,
    Schriftführer Thomas Karl und
    Beisitzer Tobias Holzmüller.
Weiterhin wurde die Beitragsordnung für das Jahr 2018 analog dem vorangegangenen Jahren beschlossen.

Zur weiteren Vereinsarbeit wurde ein Antrag zur Durchführung von weiteren Fahrwochenenden auch im Jahr 2018 auf der Werdauer Waldbahnstrecke beschlossen. Leider kann das Angebot derzeit nicht weiter entwickelt werden als wie im Jahr 2017, da zu viele Blockaden auch politischer Natur bedingt erst beseitigt werden müssen. In der Diskussion zur Zukunft der Eisenbahnstrecke Werdau/West – Wünschendorf/Elster wurde deutlich gemacht das ein weiteres Aussitzen der Zeit des Klageverfahrens EFWO „Friedrich List“ e. V. gegen die Bundesrepublik Deutschland wegen des Entwidmungsverfahrens des Eisenbahnbundesamtes auf Antrag der Deutschen Bahn AG hin nicht weiter hingenommen wird. Sollte sich die Kooperationsbereitschaft der Beteiligten zu Gunsten der bahnmäßigen Entwicklung der im Jahr 2000 stillgelegten Eisenbahnstrecke Werdau/West – Wünschendorf/Elster nicht verbessern schließt der EFWO „Friedrich List“ e. V. ein entschiedeneres Vorgehen für die Bürgerbahn und gegen die derzeitige Hinhaltetaktik der Deutschen Bahn AG und dem Wegschauen vieler kommunaler Vertreter an der Strecke nicht aus. Letztere sind hauptsächlich für die bahnmäßige Stillstandspolitik zwischen Westsachsen und Ostthüringen mit verantwortlich.

André Ackermann